Herzlich Willkommen bei uns!

    Dr. Brilla-Austenat

    Dr. Brilla-Austenat

    Wir sind eine auf die Erkennung und Betreuung von Lungenkrankheiten und Allergien spezialisierte Kinderarzt-Praxis in Kaulsdorf. Aber selbstverständlich bieten wir Ihnen auch Diagnostik, Therapie sowie professionelle Hilfe in allen Fragen der allgemeinen Kinderheilkunde. Für die Behandlung von Entwicklungsstörungen arbeiten wir mit ärztlichen Fachkollegen zusammen.

    Wir möchten die Wartezeiten sehr kurz halten. Daher machen Sie bitte vor Ihrem Besuch einen Termin, gern auch für denselben Tag. Wir sind telefonisch auch außerhalb der Sprechzeiten erreichbar.

    E-Mail: kinderarzt@brilla-austenat.de

    UNSERE TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE
    • 08 Jun

      Reisefertig? – Gegen Hepatitis A geimpft?

      Liebe Urlauber, bitte beachten Sie vor Ihrer Reise: Die Fälle von Hepatitis A in Europa nehmen explosionsartig zu – auch in den klassischen Urlaubsländern. In Spanien hat sich die lebensbedrohliche Krankheit mit 1.539 Fällen allein zwischen Januar und Mai 2017 fast versiebenfacht. Italien berichtet von einer Steigerung um 500 Prozent, und in Belgien haben sich die Fälle versechsfacht. Insgesamt melden sechs EU-Mitgliedsländer eine erhebliche Ausbreitung von Hepatitis A. Schützen Sie sich und Ihre Kinder. Wir impfen gegen Hepatitis A.

    • 09 Mai

      Impfen gegen Gebärmutterhalskrebs

      Liebe Eltern,
      die Ständige Impfkommission hat seit fast zehn Jahren, die Impfung gegen Gebährmutterhalskrebs (HPV) in die allgemeinen Impfempfehlungen aufgenommen. In Berlin ist diese wichtige Impfung statt – wie bisher – ab dem 12. Lebensjahr, nunmehr bereits

    • 09 Mai

      MASERN – eine unterschätzte Gefahr

      Die Zahl der Masern-Erkrankungen in Deutschland schwankt von Jahr zu Jahr. Seit 2014 steigen in Berlin die Masern-ErkrankungenAls besonders anfällig gelten neben Babys und Kindern auch junge Menschen im Alter zwischen 15 und 29 Jahren. Dem Statistischen Bundesamt zufolge sterben in Deutschland jährlich ein bis zwei Menschen an den Folgen der Masern. (Quelle: univadis/WHO)

      Gegen Masern impfen schützt und ist ab dem 9. Lebensmonat möglich. Ab dem 11. Lebensmonat übernehmen die Krankenkassen in Berlin und Brandenburg für alle Kinder.

    • 09 Mai

      Zecken: Vorsicht ist gut, Impfung ist besser

      Die FSME-Hirnhautentzündung ist eine Viruserkrankung, die über den Speichel der Zecke übertragen wird. Eine ursächliche Therapie ist nicht möglich. Nur die Symptome können behandelt werden. Die Zeckenimpfung bietet bereits nach 3 Wochen Schutz und ist gut verträglich. Die besonderen Risikogebiete können der Landkarte entnommen werden.

      fsme_deutschland.pdf

      fsme_europa.pdf

      Quelle/Autor: (C)Pfizer Deutschland GmbH